Telefon: (0 51 01) 854 49 - 0
Tap To Call

Allgemeine Geschäftsbedingungen   arrow

Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

Aufträge:

Nachstehende Lieferungs- und Zahlungsbedingungen werden bei Auftragserteilung Bestandteil des Vertrages. Einkaufs-bedingungen des Käufers, welche unseren Lieferungs- und Zahlungsbedingungen entgegenstehen, gelten als aufgehoben, auch wenn sie von ihm für ausschließlich gültig erklärt werden. Angebote, Preise und Zusagen unsererseits sind freibleibend, wenn wir sie nicht schriftlich verbindlich bestätigen. Alle Verträge, insbesondere die, welche von unseren Vertretern oder Angestellten abgeschlossen wurden, werden erst durch unsere schriftliche Bestätigung gültig.

Preise:

Preisangebote werden stets freibleibend abgegeben, sie erlangen ihre Verbindlichkeit erst mit unserer schriftlichen Bestätigung. Materialpreiserhöhungen, Lohnerhöhungen sowie ähnliche oder andere Änderungen der Preissituation können zur Berechnung eines angemessenen Zuschlags zu bereits vereinbarten Preisen führen.

Zahlungsbedingungen:

Zahlung des Rechnungsbetrages innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum abzüglich 2 % Skonto oder innerhalb von 30 Tagen ohne Abzug.
Skontierfähig ist nur der Warenwert. Verpackung, Frachten, andere Nebenkosten und Mehrwertsteuer können zur Skontierung nicht herangezogen werden. Der Skontosatz ist in der Auftragsbestätigung und in unserem Angebot schriftlich festgelegt und ist für den Auftraggeber verbindlich. Dem Auftraggeber steht kein Zurückbehaltungs- und Aufrechnungsrecht zu. Bei Zahlungs-verzug sind Verzugszinsen in Höhe von mind. 3 % über dem jeweiligen Diskont zu vergüten. Bei Banküberweisungen und Schecks gilt der Tag der Gutschrift als Zahlungseingang, vorbehaltlich der Scheckeinlösung. Zahlungen durch Wechsel bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung.

Rücktritt:

Aufträge werden unter der Voraussetzung der vollen Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers entgegen­genommen. Ergibt sich, daß diese Voraussetzungen, auch teilweise, nicht vorhanden gewesen oder nicht mehr vorhanden ist, so steht uns jederzeit das Recht zu, vom Vertrage zurückzutreten oder unsere Bedingungen zu ändern. Wir können auch dann, und zwar ohne Schadensersatzpflicht, vom Vertrage zurücktreten, wenn Umstände eintreten, welche es uns ohne Verschulden unsererseits unmöglich machen, die Ware fristgerecht, ordnungsgemäß oder vollständig zu liefern.

Eigentumsvorbehalte:

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung des vereinbarten Preises oder bis zur Einlösung der dafür hingegebenen Schecks unser Eigentum. Will der Auftraggeber die Ware be- oder verarbeiten, weiterveräußern oder verändern, so hat er das rechtzeitig vorher anzuzeigen und auf unser Verlangen Sicherheit zu leisten und uns das Eigentum an der be-, verarbeiteten und veränderten Ware einzuräumen oder seine Ansprüche gegenüber dem Erwerber an uns abzutreten.

Lieferfristen:

Wir bemühen uns, die vereinbarten Lieferfristen einzuhalten. Verzug tritt nur nach schriftlicher Fristsetzung ein und entfällt, falls dieser durch vom Auftraggeber verlangte Änderungen des Auftrages oder durch Umstände, welche wir nicht zu vertreten haben, verursacht wurde. Betriebsstörungen – sowohl im eigenen Betrieb als auch in fremden Betrieben -, von denen die Herstellung abhängig ist (verursacht durch Krieg, Streik, Kraftstoffmangel, Maschinenausfall, Rohmaterialmangel, Versagen der Verkehrs-mittel, Arbeitseinschränkungen oder andere Arten von höherer Gewalt), verhindern den Verzugseintritt. Das gleiche gilt für Verzögerungen infolge ungünstiger Umwelteinflüsse.

Beanstandungen:

Nur innerhalb von 8 Tagen nach Empfang der Ware sind Beanstandungen zulässig. Sie müssen schriftlich erfolgen. Mängel eines Teils der Lieferung können nicht zur Beanstandung der ganzen Lieferung führen. Wir haben das Recht der Nach-besserung oder Ersatzlieferung innerhalb angemessener Zeit. Werden unsere technischen Vorschriften vom Auftraggeber nicht oder nicht vollständig beachtet, so ist jede Gewährleistung ausgeschlossen, soweit Mängel wegen Nichtbeachtung der Hinweise entstehen. Macht der Auftraggeber besondere technische oder sonstige Vorschriften, so entfällt insoweit jede Haftung unsererseits. Eine Aufklärungspflicht obliegt uns keineswegs.

Erfüllungsort:

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Käufer und Verkäufer ist Hannover.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen unwirksam sein, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Teile nicht berührt.